Werke von Erika HELBICH in Schlitz

27.11.2012

Foto Werke Erika Helbich in Schlitz
Copyright © Osthessen-News und andere Urheber 2000-2013

SCHLITZ. Unter dem Titel „Querschnitt" werden vom 2. Dezember bis 23. Dezember in der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg in Schlitz Bilder der in Schlitz lebenden Malerin Erika Helbich ausgestellt. Den Rahmen der Ausstellung bildet die Veranstaltung „Advent in Schloss Hallenburg" mit Musik und Kleinkunst im adventlichen Ambiente des Schlosses. Keine Unbekannte ist die in Fulda geborene Erika Helbich in der Region und darüber hinaus. Insgesamt 54 Einzelausstellungen hat die Künstlerin inzwischen erfolgreich in Süddeutschland, der Schweiz, in Russland aber auch in der Region (Rhönsalon, Kleinsassen) hinter sich gebracht. Und sie wird nicht müde neue Themen und Techniken für sich zu entdecken und einzusetzen. Als ein Schwerpunkt der Künstlerin kann man Menschen und getrost die romantische Burgenstadt Schlitz nennen, natürlich neben großen anderen Themen wie die Schöpfung, die West Side Story oder Andere. In der Ausstellung von Schloss Hallenburg wird die Malerin einen „Querschnitt" zeigen, der die Breite ihres Schaffens aufzeigt. Neben der Aquarellmalerei beherrscht die 1939 in Fulda geborene Künstlerin auch Techniken wie Ölfarben, Acryl, Guage und die Palette zeichnerischer Möglichkeiten wie Rohrfeder, Tusche, Bleistift und Kohle. Die Laudatio anlässlich der Vernissage am Sonntag, 2. Dezember um 12.15 Uhr wird der Vorsitzende des Jungen-Kunstkreises-Hünfeld Elmar Hegmann halten. Die Ausstellung wird unter Anwesenheit von Erika Helbich zu folgenden Zeiten geöffnet sein: Samstag/Sonntag: 11 – 16 Uhr, Montag bis Freitag: 14 – 16 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Es ergeht herzliche Einladung an die gesamte Bevölkerung zur o.g. Vernissage, zur Ausstellung und zur Veranstaltung Advent im Schloss mit Musik und Kleinkunst von 12.00 bis 17.00 Uhr.

Copyright © Osthessen-News und andere Urheber 2000-2013

Zurück